Gefunden, was nun?

VOR ORT

Trage dich vor Ort in das Logbuch ein. Es kann ein großes Notizbuch, ein Block oder bei kleinen Caches ein Logstreifen sein.
Der Logeintrag muss mindestens deinen Nickname und das Datum enthalten. Meistens schreibt man auch noch die Uhrzeit und eine Notiz dazu (Typisch: TFTC ->siehe Lexikon).

Bei größeren Caches hast du auch die Möglichkeit, Gegenstände zu tauschen. Wenn du etwas entnimmst, solltest du wieder einen Gegenstand mit gleichem oder höherem Wert hinein legen. Mit viel Glück findest du auch einen Travel Bug oder eine Geocoin (Trackables). Näheres zu den Trackables und was du damit machen kannst, findest du im eigenen Guide-Menüpunkt.

Nachdem du nun alles erledigt hast, verstaue das Logbuch wieder sorgfältig im Cache-Container und verschließe die Box. Bitte achte unbedingt darauf, dass diese wieder wasserdicht ist. Verstecke den Cache nun wieder exakt an dem Platz, an dem du sie gefunden hast, damit sie der nächste Cacher auch finden kann.

WICHTIG: Den Geocache NICHT mitnehmen!

 

ZU HAUSE

Jetzt geht es an’s Loggen. Melde dich mit deinen Benutzerdaten auf geocaching.com an und suche den Cache erneut. Wenn du die Cachebeschreibung geöffnet hast, findest du rechts oben den Link “Log your visit”. Hier wählst du nun “Found it” und das Datum aus und anschließend kannst du noch einen Kommentar schreiben. Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Wenn du nun abschließend “Submit Log Entry” klickst, hast du deinen ersten Cache geloggt.

 

SMARTPHONE

Wenn du mit deinem Smartphone und der offiziellen Geocaching-App unterwegs bist, kannst du den Geocache auch gleich direkt am Smartphone loggen.